Corona im Blick

  

 

Welt in Angst

Seit mehreren Monaten befinden wir uns in einem Ausnahmezustand und unsere Gesellschaft ist nicht mehr dieselbe wie zuvor. Die Menschen begegnen einander mit Misstrauen und Andersdenkenden mit Hass. Der Riss zieht sich durch Familien und Freundeskreise, betrifft Kollegen und Vereinsmitglieder, ja selbst Schüler und Kleinkinder sind verunsichert.

Es gibt keine gemeinsamen Feste, kein gemeinsames Singen, kaum Grund zum Lachen, kaum Freude, kein Tanz und erst recht keine Umarmung. Kein Trost, keine Nähe für Einsame, Kranke, Hoffnungslose, Sterbende und Trauernde.

Egoismus statt Empathie, Gleichgültigkeit statt Mitgefühl, Meinungshoheit statt Wahrheitsfindung und Denunziantentum statt Solidarität.

Unser Leben wird auf das pure biologische Dasein reduziert.

Das aber ist im wahrsten Sinne des Wortes -       unmenschlich.

Willkommen in der „Neuen Normalität“!


Wie konnte es soweit kommen?



Das versucht nun auch ein Corona-Untersuchungsausschuss zu ergründen: 

https://corona-ausschuss.de/


                        


 

 

    Neues vom Virus und aus der Coronapolitik



29.07.2020 - Bahnbrechende Erkenntnis veröffentlicht: Bestehende Immunität gegen Covid19

https://www.n-tv.de/wissen/Koerpereigenes-Protein-hemmt-Sars-CoV-2-article21939598.html

Ein Protein, das vom menschlichen Immunsystem produziert wird, kann Coronaviren stark hemmen, darunter auch Sars-CoV-2, den Erreger von Covid-19. Ein internationales Team aus Deutschland, der Schweiz und den USA konnte zeigen, dass das LY6E-Protein Coronaviren daran hindert, eine Infektion auszulösen. 




Bezahlten die WHO /OMS für einen Lockdown in Italien?
Weißrussland prangert einen Skandal an!

https://nichtohneuns-freiburg.de/bezahlten-die-who-oms-fuer-einen-lockdown-in-italien/

Der Präsident Weißrusslands habe 

ein substanzielles Barangebot (92 Millionen Dollar) von der Weltgesundheitsorganisation erhalten, um mit Weißrussland wie in Italien zu handeln

Ein Angebot, das sich nach dem „klaren Nein“ Lukaschenkos in wenigen Wochen verzehnfacht hätte: “Bis zu 900 Millionen Dollar, diesmal angeboten vom Internationalen Währungsfonds, begleitet von der gleichen Bitte:

Alles schließen und “wie in Italien” machen”.




03.07.2020   -  Staatsanwaltschaft lehnt Ermittlungen gegen Bonner Virologen Streeck ab:
Nach Prüfung einer Strafanzeige gegen den Bonner Virologen Hendrik Streeck hat die Bonner Staatsanwaltschaft die Aufnahme von Ermittlungen abgelehnt. Es sei kein strafbares Verhalten festgestellt worden, das Ermittlungen rechtfertigen würde, sagte Pressesprecher Sebastian Buß dem GA am Freitagmorgen.

https://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/stadt-bonn/heinsberg-studie-von-streeck-staatsanwaltschaft-bonn-ermittelt-nicht-gegen-virologen_aid-51979465